Markus Schulte-Hötzel *Lehr-Logopäde *Theraplay-Therapeut *Individualpsychologischer Berater
Markus Schulte-Hötzel*Lehr-Logopäde *Theraplay-Therapeut  *Individualpsychologischer Berater

Konlab 1: Prosodie

 

„... und mit die Treckas ham die dann den Auto wieda rausezieht“ (Jonas, 5 J.)

 

Am Anfang einer Spracherwerbsstörung finden wir fast immer eine rhythmisch-prosodische Störung mit einem verzögerten Sprechbeginn: Die Kinder steigen nicht mit anderthalb Jahren in den Wortschatzspurt ein; die Artikulation bleibt lange schwer verständlich („phonologische Prozesse“ stellen sich ein), die Wörter werden verkürzt, der Einstieg in die Grammatik will auch nicht so recht gelingen, und das Sprachverständnis stagniert.

 

Das Deutsche ist eine Sprache, die viele grammatische Regeln über den Rhythmus steuert: der Plural, die Vergangenheitsform, das Genus und etliche Wortableitungen basieren auf dem Rhythmus. Selbst der Orthografie  liegen prosodische Regeln zugrunde.

 

Der Kurs befasst sich zunächst mit den Grundlagen der Prosodie, um dann im Hauptteil die Umsetzung in die Therapie anhand von Videos und unterschiedlichen Materialien zu demonstrieren.

 

Theoretische Inhalte:

  • rhythmisch-prosodische Grundlagen des Deutschen
  • Entwicklung der Prosodie
  • Störungen in der prosodischen Entwicklung

 

Praktische Inhalte:

  • Diagnostik
  • Möglichkeiten der Intervention
  • Vorstellung unterschiedlichen Materials

 

Dozentin: Harriet Dohrs

 

Ort: Praxis  M. Schulte-Hötzel, Aurich

 

Zeitrahmen: 8 Unterrichts-Einheiten á 45 Minuten

Freitag, 02. November 2018  09:00 - 16:00 Uhr 

 

Gebühr: 120,00 €

 

Anmeldung: Bitte melden Sie sich per Anmeldeformular an. 

 

 

Hier finden Sie mich:

Markus Schulte-Hötzel
Wallstr. 10
26603 Aurich

Kontakt

Rufen Sie mich an unter

 

0 49 41 9 94 88 76 0 49 41 9 94 88 76

 

oder nutzen Sie mein Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Markus Schulte-Hötzel, Wallstraße 10, 26603 Aurich, 0 49 41.9 94 88 76